1-22 von 22 Ergebnisse
RAM Longboard Nivo Pure weiß/bronze
RAMLongboard Nivo Pure
weiß/bronze
  • Bauweise: Vierrädrig
  • Tragkraft: 100 kg
  • Altersangabe: ab 5 Jahren
  • Zielgruppe: Jugendliche, Schulkinder, Kindergartenkinder
RAM Longboard Solitary Blanc de blanc weiß/grau
RAMLongboard Solitary Blanc de blanc
weiß/grau
  • Bauweise: Vierrädrig
  • Tragkraft: 100 kg
  • Altersangabe: ab 5 Jahren
  • Zielgruppe: Jugendliche, Schulkinder, Kindergartenkinder
RAM Longboard Solitary Aquamenthe türkis
RAMLongboard Solitary Aquamenthe
türkis
  • Bauweise: Vierrädrig
  • Tragkraft: 100 kg
  • Altersangabe: ab 5 Jahren
  • Zielgruppe: Jugendliche, Schulkinder, Kindergartenkinder
RAM Longboard Vexo Original schwarz/weiß
RAMLongboard Vexo Original
schwarz/weiß
  • Bauweise: Vierrädrig
  • Tragkraft: 100 kg
  • Altersangabe: ab 5 Jahren
  • Zielgruppe: Jugendliche, Schulkinder, Kindergartenkinder
RAM Skateboard Signo blanc de blanc grau/weiß
RAMSkateboard Signo blanc de blanc
grau/weiß
  • Bauweise: Vierrädrig
  • Tragkraft: 100 kg
  • Altersangabe: ab 5 Jahren
  • Zielgruppe: Jugendliche, Schulkinder, Kindergartenkinder
RAM Longboard Vexo York Yellow schwarz/gelb
RAMLongboard Vexo York Yellow
schwarz/gelb
  • Bauweise: Vierrädrig
  • Tragkraft: 100 kg
  • Altersangabe: ab 5 Jahren
  • Zielgruppe: Jugendliche, Schulkinder, Kindergartenkinder
MADD GEAR Skateboard Drop´n
MADD GEARSkateboard Drop´n
  • Bauweise: Vierrädrig
  • Tragkraft: 50 kg
  • Zielgruppe: Schulkinder, Kindergartenkinder
MADD GEAR Skateboard Konda
MADD GEARSkateboard Konda
  • Bauweise: Vierrädrig
  • Tragkraft: 100 kg
  • Altersangabe: ab 5 Jahren
  • Zielgruppe: Schulkinder, Kindergartenkinder
RAM Skateboard Torque Onyx grau/bronze
RAMSkateboard Torque Onyx
grau/bronze
  • Bauweise: Vierrädrig
  • Tragkraft: 100 kg
  • Altersangabe: ab 5 Jahren
  • Zielgruppe: Jugendliche, Schulkinder, Kindergartenkinder
RAM Skateboard Ligat bright beige/braun
RAMSkateboard Ligat bright
beige/braun
  • Bauweise: Vierrädrig
  • Tragkraft: 100 kg
  • Altersangabe: ab 5 Jahren
  • Zielgruppe: Jugendliche, Schulkinder, Kindergartenkinder
RAM Skateboard Signo Concrete grau/orange
RAMSkateboard Signo Concrete
grau/orange
  • Bauweise: Vierrädrig
  • Tragkraft: 100 kg
  • Altersangabe: ab 5 Jahren
  • Zielgruppe: Jugendliche, Schulkinder, Kindergartenkinder
RAM Skateboard Ligat dark schwarz/beige
RAMSkateboard Ligat dark
schwarz/beige
  • Bauweise: Vierrädrig
  • Tragkraft: 100 kg
  • Altersangabe: ab 5 Jahren
  • Zielgruppe: Jugendliche, Schulkinder, Kindergartenkinder
RAM Skateboard Torque Tundra weiß/hellbraun
RAMSkateboard Torque Tundra
weiß/hellbraun
  • Bauweise: Vierrädrig
  • Tragkraft: 100 kg
  • Altersangabe: ab 5 Jahren
  • Zielgruppe: Jugendliche, Schulkinder, Kindergartenkinder
Muuwmi Longboard ABEC 7 Wood, Skateboard
MuuwmiLongboard ABEC 7 Wood, Skateboard
  • Bauweise: Vierrädrig
  • Tragkraft: 100 kg
  • Altersangabe: ab 5 Jahren
  • Zielgruppe: Jugendliche, Schulkinder, Kindergartenkinder
MADD GEAR Skateboard Snake Pit
MADD GEARSkateboard Snake Pit
  • Bauweise: Vierrädrig
  • Tragkraft: 100 kg
  • Altersangabe: ab 5 Jahren
  • Zielgruppe: Schulkinder, Kindergartenkinder
HUDORA Skateboard Harlem braun, ABEC 7
HUDORASkateboard Harlem
braun, ABEC 7
  • Bauweise: Vierrädrig
  • Tragkraft: 100 kg
  • Farbe: braun
MADD GEAR Skateboard Gato
MADD GEARSkateboard Gato
  • Bauweise: Vierrädrig
  • Tragkraft: 100 kg
  • Altersangabe: ab 5 Jahren
  • Zielgruppe: Schulkinder, Kindergartenkinder
MADD GEAR Skateboard Boom´n
MADD GEARSkateboard Boom´n
  • Bauweise: Vierrädrig
  • Tragkraft: 50 kg
  • Altersangabe: ab 5 Jahren
  • Zielgruppe: Schulkinder, Kindergartenkinder
Muuwmi Skateboard ABEC 5 Rocket
MuuwmiSkateboard ABEC 5 Rocket
  • Bauweise: Vierrädrig
  • Tragkraft: 100 kg
  • Altersangabe: ab 5 Jahren
  • Zielgruppe: Jugendliche, Schulkinder, Kindergartenkinder
Muuwmi Skateboard Abec 7 Forest
MuuwmiSkateboard Abec 7 Forest
  • Bauweise: Vierrädrig
  • Tragkraft: 100 kg
  • Altersangabe: ab 6 Jahren
  • Zielgruppe: Jugendliche, Schulkinder
HUDORA Skateboard Skate Wonders pink, ABEC 3, mit Rucksack
HUDORASkateboard Skate Wonders
pink, ABEC 3, mit Rucksack
(1)
  • Bauweise: Vierrädrig
  • Tragkraft: 100 kg
  • Altersangabe: ab 10 Jahren
  • Farbe: pink
HUDORA Skateboard Venice Beach ABEC 1
HUDORASkateboard Venice Beach
ABEC 1
  • Bauweise: Vierrädrig
  • Tragkraft: 100 kg
  • Altersangabe: ab 10 Jahren
  • Fahrzeugtyp: Skateboard

Skateboards - auf vier Rollen über den Asphalt

Skateboards sind nicht nur ein Trend, sondern eine Leidenschaft. Sie bieten eine einzigartige Möglichkeit, sich auf vier Rollen über den Asphalt zu bewegen und dabei die Welt um sich herum zu vergessen. Skateboarding ist eine der beliebtesten Freizeitaktivitäten weltweit. Es ist nicht nur ein Sport, sondern auch eine Kultur und ein Lebensstil.

Grundlagen der Skateboard-Kultur

In der Skateboard-Kultur geht es nicht nur ums Fahren auf vier Rollen, sondern auch um eine bestimmte Art von Lifestyle. Es geht um Freiheit, Kreativität und Individualität. Die Grundlagen dieser Kultur sind in den 1960er-Jahren in Kalifornien entstanden und haben sich seitdem weltweit verbreitet. Die Skateboard-Szene ist eine Gemeinschaft von Menschen, die ihre Leidenschaft für das Board teilen und sich gegenseitig unterstützen. Viele Skateboarder sehen das Board als Verlängerung ihres Körpers und nutzen es als Ausdrucksmittel ihrer Persönlichkeit. Die Skateboard-Kultur hat auch viele künstlerische Aspekte, wie zum Beispiel die Gestaltung von Decks oder das Malen von Graffiti auf öffentlichen Plätzen. Wer in die Welt des Skateboarding eintaucht, wird schnell merken, dass es mehr ist als nur ein Sport - es ist eine Lebenseinstellung.

Deck, Trucks, Wheels und Bearings - die wichtigsten Bauteile eines Boards

Zunächst mag es simpel erscheinen, wenn man den Aufbau eines Skateboards betrachtet. Doch ein solches Board ist weitaus mehr als nur ein Brett mit zwei Achsen und vier Rollen darunter befestigt. Es besteht aus verschiedenen Bauteilen, die alle eine wichtige Rolle spielen.

Skateboard-Deck

  1. ist die Basis des Skateboards
  2. besteht in der Regel aus sieben verleimt und gepressten Schichten Ahornholz
  3. die Form bestimmt, welche Seite vorne und hinten ist
  4. in verschiedene Arten, Größen und Formen für unterschiedliche Zwecke

Trucks (Achsen)

  1. Ein Skateboard benötigt zwei Achsen, um lenken zu können
  2. halten die Räder am Deck fest und ermöglichen das Drehen des Boards
  3. gibt es in verschiedenen Größen und Härtegraden
  4. betstehen aus zwei Metallkomponenten zwischen denen sich Lenkgummis befinden

Wheels (Rollen)

  1. Skateboard Rollen sind der Kontakt zum Boden
  2. bestehen aus dem Kunststoff Urethan
  3. gibt es in verschiedene Größen, Härten und Breiten für unterschiedliche Einsatzzwecke

Bearings (Kugellager)

  1. befinden sich im Inneren der Rollen von Skateboards
  2. ohne Bearings können sich die Rollen nicht drehen
  3. es gibt verschiedene Typen von Skateboard-Kugellagern, die sich mehr oder weniger unterscheiden

Insgesamt ist es wichtig, dass alle Bauteile gut aufeinander abgestimmt sind, um ein optimales Fahrverhalten zu erreichen. Wer sich ein neues Skateboard zusammenstellen möchte, sollte daher darauf achten, dass alle Komponenten zueinander passen und auf seine individuellen Bedürfnisse abgestimmt sind.

Für Anfänger und Profis: Die verschiedenen Typen von Skateboards

Für Skateboard-Anfänger kann es schwierig sein, sich in der Welt der verschiedenen Skateboards zurechtzufinden. Es gibt Longboards, Cruiser-Boards, Oldschool-Boards, Freestyle-Boards und viele weitere Typen. Jedes Board hat seine eigenen Eigenschaften und ist auf spezielle Stilrichtungen ausgelegt.

Oldschool-Boards (Skateboards)

  1. Skateboards für Tricks
  2. sind die geläufigste Art von Skateboards
  3. Decks können unterschiedliche Formen haben

Longboards

  1. haben besonders lange und unterschiedlich geformte Decks
  2. haben meist größere Rollen und Achsen
  3. ideal für lange Strecken und schnelle Abfahrten auf glatten Straßen

Cruiser

  1. sind ideal für entspannte Fahrten durch die Stadt oder an der Strandpromenade
  2. haben ein breiteres Deck und weichere Rollen als Skateboards
  3. Decks in Surfboard-Form haben ein angenehmes Fahrverhalten
  4. sind weniger geeignet für Tricks

 

Egal ob Anfänger oder Profi – das richtige Board zu wählen ist entscheidend, um das Beste aus dem Skating-Erlebnis herauszuholen.

Für welche Stilrichtungen eignet sich welches Board?

Für welche Stilrichtungen eignet sich welches Board? Diese Frage ist für viele Skateboarder von großer Bedeutung, denn je nachdem, welchen Stil man bevorzugt, kann das passende Board den entscheidenden Unterschied machen. Für Street-Skateboarding sind schmale Decks mit einer Breite von 7,5 bis 8 Zoll am besten geeignet, während für Vert-Skateboarding breitere Decks mit einer Breite von 8,5 bis 9 Zoll empfohlen werden. Longboards eignen sich für das Cruisen und Boards mit einem kürzeren Wheelbase und weichen Wheels sind ideal für Freestyle-Skateboarding. Es ist immer ratsam, verschiedene Boards auszuprobieren, um herauszufinden, welches am besten passt.

Tipps zur richtigen Pflege des Skateboards

Ein Skateboard ist nicht nur ein Fortbewegungsmittel, sondern auch ein Lifestyle-Objekt. Damit das Board immer in einem guten Zustand bleibt und möglichst lange hält, ist eine regelmäßige Pflege wichtig. Vor allem die Reinigung der Rollen und Kugellager sollte nicht vernachlässigt werden. Hierzu kann man die Rollen mit lauwarmem Wasser und Seife abwaschen und die Kugellager mit speziellem Reinigungsöl behandeln. Auch das regelmäßige Überprüfen der Achsen und Schrauben auf ihre Festigkeit ist empfehlenswert, um Unfälle zu vermeiden. Wer sein Skateboard oft benutzt, sollte außerdem darauf achten, dass es nicht zu viel Feuchtigkeit ausgesetzt wird, da dies das Holz des Decks schädigen kann. Eine gute Idee ist es daher, das Board nach einer Fahrt an der Luft trocknen zu lassen und bei längerer Nichtbenutzung an einem trockenen Ort aufzubewahren. Mit diesen Tipps bleibt das Skateboard in Topform und bereitet noch lange Freude beim Fahren!

Tricks und Techniken für Einsteiger

Für Einsteiger kann das Skateboarding zunächst eine Herausforderung darstellen. Doch mit ein paar Tricks und Techniken können auch Anfänger schnell erste Erfolge auf dem Board verbuchen.

  1. Balance auf flachem Untergrund trainieren, dabei an einer Wand festhalten
  2. Ollies und Kickflips üben, um das Board besser unter Kontrolle zu bekommen
  3. Anfangs einfache Tricks üben

Mit der Zeit wird das Gefühl für das Board immer besser und auch komplexere Tricks werden dann möglich. Wichtig ist aber auch, dass Anfänger nicht zu schnell aufgeben und sich immer wieder selbst motivieren, um Fortschritte zu erzielen.

Warum Skateboards?

Warum Skateboards? Diese Frage lässt sich auf verschiedene Weise beantworten. Zum einen ist das Skateboarden eine Sportart, die nicht nur körperliche Fitness fördert, sondern auch den Geist herausfordert. Beim Skaten geht es darum, neue Tricks zu lernen und seine Fähigkeiten stetig zu verbessern. Es erfordert Konzentration, Koordination und Mut, um sich auf dem Board zu bewegen. Zum anderen ist Skateboarding auch eine Kultur, die für Freiheit und Individualität steht. Jeder Skater hat seinen eigenen Stil und Ausdrucksmöglichkeiten auf dem Board. Zudem verbindet das Skateboarding Menschen aus verschiedenen sozialen Schichten und Hintergründen. Es gibt keine Vorurteile oder Diskriminierung innerhalb der Szene - jeder ist willkommen. Nicht zuletzt bietet das Skateboarding auch eine Möglichkeit, der Routine des Alltags zu entfliehen und sich in einer kreativen Umgebung auszudrücken. Kurz gesagt: Skateboarding ist mehr als nur ein Hobby - es ist ein Lebensgefühl!

Skateboard bei ALTERNATE kaufen - Ab auf die Straße!

Bestellen Sie das passende Skateboard für Ihre Anforderungen bequem in unserem Online-Shop und werden Sie Teil der kreativen, individuellen Skateboard-Kultur.