Alternate verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit.

Bewertung von Nintendo Switch, Spielkonsole(neon-rot/neon-blau)

Switch, Spielkonsole picture /p/o/q/Nintendo_Switch__Spielkonsole@@qs-n01.jpg
Abb. kann vom Original abweichen
  • Switch, Spielkonsole
  • Switch, Spielkonsole
  • Switch, Spielkonsole
  • Switch, Spielkonsole
  • Switch, Spielkonsole
  • Switch, Spielkonsole
  • Switch, Spielkonsole
  • Plattform: Spielkonsole
  • Festplatte: 32 GB
  • Display: 6,2" (15,7 cm) Multi-Touch-Screen, 1280 x 720 Pixel

2 Bewertungen lesen | jetzt bewerten

€ 324,-*
Zum regulären Preis bestellen
€ 329,-*

Auf Lager

Lieferung zwischen Di. 18. und Fr. 21. Dezember 2

zum Produkt
Bewertungen
5 Sterne: (2)
4 Sterne: (0)
3 Sterne: (0)
2 Sterne: (0)
1 Sterne: (0)
Durchschnittliche Bewertung:
(bei 2 Bewertungen)

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit: Produkt bewerten
Weitere Produktbewertungen:
2 von 2 Kunden fanden die folgende Bewertung hilfreich:
vom 22.03.2018 info

Die Bewertungen werden von Nutzern des Produktes abgegeben. Wir kontrollieren Bewertungen lediglich auf anstößige, nicht aber auf technische Inhalte. Bitte beachten Sie: eKomi-Bewertungen wurden über unseren Partner für Online-Bewertungen abgegeben, nicht über unseren Shop.

5 1 5
Mein achtjähriger Sohn hat sich von seinem ersparten Geld sowie dem Erlös vom Verkauf vieler älterer Spielsachen (vor allem Lego) eine Nintendo Switch gekauft. Da in diesem Alter das Konsolen Thema schon beginnt fand ich die Idee mit der Nintendo ganz gut, ist Sie doch meines Erachtens altersgerecht, aber dazu gleich mehr.


-------------------------------------------
Lieferumfang
-------------------------------------------
Die Switch hat schon einiges mit dabei. Neben der Konsole selbst sind die beiden Joy-Cons (links und rechts), die dazugehörigen Handschlaufen, das Netzteil, ein HDMI Kabel, die Docking-Station für den TV mit dabei, sowie die Halterung um aus den beiden Joy-Cons eine Art Joy-Pad zu machen.


Was leider nicht mit dabei ist und meines Erachtens dazu gekauft werden sollte wenn man vorhat die Konsole auch mal unterwegs zu nutzen ist eine Tasche. Aber Achtung, die meisten angebotenen sind aus billigem China Material und stinken nach Chemie!, ich empfehle die von Hori: HORI Switch Feste Schutzhülle [Nintendo Switch].
Und was ich ebenfalls bei _allen_ Geräten mit Display zu bemängeln habe: es ist keine Display Schutz Folie / Glas mit dabei, das macht meines Erachtens immer Sinn und ist ein Artikel für wenige Euro.


-------------------------------------------
Design & Material
-------------------------------------------
Die Switch ist aus einem schwarzen Kunststoff / Metallmix gefertigt, liegt gut in der Hand und sieht auch edel aus. Die JoyCons wiederum sind aus einem harten aber hochwertig wirkenden Kunststoff und sehen vor allem in unserer Variante (rot + blau) irgendwie cool aus. Ich fand die farbige Variante übrigens sinnvoller da man Sie dann besser auseinander halten kann, aber das ist natürlich Geschmackssache. Mein Sohn jedenfalls wollte ohnehin nur die farbigen


Alle Sticks und Knöpfe sowohl an der Konsole als vor allem auch an den JoyCon Controllern wirken gut verarbeitet und haben einen guten Druckpunkt. Ich habe nicht das Gefühl dass hier etwas abbrechen kann oder frühzeitig den Geist aufgeben wird, aber das wird letztendlich natürlich die Zeit zeigen. Die Dock-Funktion der JoyCons an der Switch sowie auch die Handschlaufenhalterungen sind sehr einfach und gut zu befestigen & halten bombenfest. Vor allem aber ist alles so konstruiert das _nichts_ irgendwo unnötig reibt und damit langfristig für nervige Kratzer sorgen würde - Grosses Lob hier an Nintendo.


Der Standfuß um die Switch auf dem Tisch aufzustellen hingegen hat noch Luft nach oben. Erstens passiert es schnell dass man ihn versehentlich ganz ausklinkt anstatt ihn nur zu kippen und zweitens ist er etwas wackelig, hier wäre ein dickerer und breiterer sicherlich besser gewesen. Ich empfehle für die Nutzung zuhause (ohne TV) den PlayStand von Hori (HORI Kompakter PlayStand [Nintendo Switch]), das hat dann noch einen weiteren Vorteil. Denn wenn die Switch auf dem eigenen Standfuß steht kann man Sie nicht gleichzeitig laden, dummerweise ist der Anschluss nämlich unten. .


Noch ein kleiner Tipp zu den Handschlaufen: da ist unten jeweils ein kleiner weißer Hebel mit Beschriftung "Lock" dran. Wenn man die Handschlaufe befestigt rastet das ganze ein und man kann es unter Umständen nicht mehr rausziehende ohne dass man diesen kleinen weißen Hebel "entsperrt". Mir ist das das erste mal passiert und ich habe nicht verstanden warum es sich nicht rausziehen hat lassen.


Das Zubehör wie z.B. die Dockingstation wirkt rein vom Material her etwas billiger, aber dennoch nicht zu billig. Aber an der Stelle ist es im Prinzip auch nicht so wichtig, da man diese ja normalerweise nicht ständig in der Hand hat :)


Die Docking Station ist sehr klein und unauffällig, hat einen HDMI Anschluss für die Verbindung zum TV, einen USB-C für den Strom sowie zwei normale USB 2.0 Anschlüsse und einen mit USB 3.0. Dort können ein Nintendo Switch Pro Controller oder die an die Joy-Con-Aufladehalterung angeschlossenen Joy-Con-Controller aufgeladen werden. Der 3.0 Anschluss macht zumindest aktuell nur Sinn wenn man einen LAN-Adapter dafür nutzt, da nur damit eine gute Geschwindigkeit erreicht werden kann. Ich nutze WLAN im AC Netz, insofern spielt das für mich keine Rolle. Die Empfangsqualität ist dabei übrigens sehr gut, auch durch Wände hindurch.


-------------------------------------------
Installation & Konfiguration
-------------------------------------------
Als erstes sollte man wie bei jedem elektronischen Gerät die Switch erstmal mit dem mitgelieferten Netzteil Kabel voll aufladen. Das geht dank dem USB-C Standard sehr schnell, es sind etwa 2,5 von 20% auf 100%. Der Akku hat eine Kapazität von ca. 4300 mAh, ist fix verbaut und kann dementsprechend nicht gewechselt werden. Etwas ungewöhnlich finde ich dass das Kabel fest am Netzteil hängt, bei Smartphones sind es ja mittlerweile fast immer USB Kabel mit einem separaten Netzstecker. Der USB-C Stecker hat noch einen anderen Vorteil, der gerade bei Kindern gut ist, denn er ist verdrehsicher (ähnlich wie Apples Lightning Anschluss). D.h. es kann nicht passieren dass das Kind es in der Hektik oder aus Versehen versucht falsch herum einzustecken und damit den Stecker oder Anschluss beschädigt.


Die Ersteinrichtung / Installation ist kinderleicht, das sollte wirklich jedermann problemlos hinkriegen. Es ist ein geführter Prozess der alles gut mit Text + Bildern erklärt. Es ist zu empfehlen einen Nintendo Account anzulegen, da man ansonsten auf einige Funktionen wie z.B. Freunde und auch die Parental Control verzichten muss. Notwendig ist es jedoch nicht, was ich vorbildlich finde. Man sucht sich ein schönes Profilbild aus, gibt einen Namen sowie das Geburtsdatum ein (das steuert unter anderem mögliche Spiele) und los geht's. Man kann dann entweder sofort oder auch jederzeit später weitere Benutzerprofile hinzufügen. Hier übrigens ein winzig kleiner Verbesserungsvorschlag: Das Wechseln zwischen den Profilen funktioniert super, dauert aber meinem Gefühl nach recht lange, da ist sicher noch Potential vorhanden.


In den Einstellungen gibt es jede Menge Möglichkeiten, angefangen vom Profil über die Controller Settings und vieles mehr. Alles ist sowohl über Touch Controls als auch über die JoyCons steuerbar und läuft butterweich ohne Ruckler. Die Oberfläche ist insgesamt einfach und schlicht gehalten, was ich für eine Konsole mit der primären Zielgruppe Kinder sinnvoll finde.


-------------------------------------------
Funktion
-------------------------------------------
Voll aufgeladen bietet die Switch je nach Spiel offiziell ca. 2,5 - 6 Stunden Akku Laufzeit. In der Realität sind es bei uns mit Mario Kart und Super Mario Odyssey ca. 5h. Andere Spiele wie zum Beispiel Zelda erlauben wohl nur 2-3h.


Grafik und Sound sind durchaus gut, aber Nintendo typisch nicht vergleichbar mit den Konsolen von Microsoft und Sony oder gar einem Gaming PC. So wird zum Beispiel auf dem Display nur HD und über den TV auch lediglich Full HD unterstützt, dafür ist aber der Spielspaß super und auch die Geschwindigkeit ist immer perfekt ohne störende Ruckler. Und das Display ist wirklich gut, die Farbwiedergabe ist überraschend klar, selbst draußen bei Sonnenlicht kann man in der Regel noch gut zocken :)


Das Spielen ist durch das geniale JoyCon Konzept extrem flexibel. Egal ob als reiner Handheld, mit separaten Controllern einzeln oder in der Pad Halterung - es macht Spaß und klappt immer.
Der rechte JoyCon Controller ist bei separater einzelner Nutzung im horizontalen Modus ergonomisch nicht perfekt, da der Stick dann leider in der Mitte ist anstatt links. Die mitgelieferte Joypad Halterung wiederum ist zwar recht gross, liegt aber trotzdem gut in der Hand, und ist auch für die eher kleinen Hände meines 8 jährigen gut bedienbar.
Für Hardcore Gamer und je nach Spiel würde ich trotzdem empfehlen den Pro Controller zu kaufen. Dieser ist von der Anordnung ungefähr mit einem Xbox Controller vergleichbar. Je nach Spiel kann alleine oder zu mehreren (bis zu 8, sofern soviele JoyCons vorhanden sind) an einer Switch oder auch mit mehreren Geräten gleichzeitig gezockt werden.


Das vernetzen mit Freunden für gemeinsame Spiele ist mittlerweile ja überall sehr wichtig und kann natürlich auch auf der Switch praktiziert werden. Neben der etwas umständlichen Möglichkeit einen langen Code auszutauschen ist es mittlerweile auch möglich Freunde über Twitter und Facebook Kontakte zu finden. Leider ist es aktuell jedoch nicht möglich über die Switch zu chatten, und mangels Bluetooth Unterstützung für Headsets ist auch eine Audio Team Kommunikation schwierig oder zumindest teuer (USB oder spezielle Klinkensplitter notwendig). Ebenso gibt es keinerlei Apps wie z.B. Netflix, Amazon Video oder gar einen Browser. Hier wird hoffentlich irgendwann noch etwas nachgeliefert...


Ich empfehle den Einsatz einer Micro SD Card mit mindestens 64GB, besser 128 GB. Darauf können gekaufte Spiele aus dem Nintendo eStore gespeichert werden. Dies kann das ständige wechseln der etwa SD Card großen Cartridges (darauf sind die Spiele sonst gespeichert) vermieden werden. Die Switch selbst hat 32GB Speicher der allerdings nur zum Teil nutzbar ist, mehr als ein kleineres Spiel passt da nicht drauf.
Leider sind die Spiele im offiziellen eStore aber meist teurer als die Box Varianten mit den Cartridges, zumindest nach kurzer Zeit. Und diese wiederum können leider nicht auf die SD card kopiert werden.


Neben den teils herausragenden Nintendo eigenen Spielen wie Super Mario Odyssey, Mario Kart 8 Deluxe oder Zelda gibt es inzwischen eine große und stark wachsende Anzahl von kleinen und großen Games im Preisbereich von 3€-60€. Super ist es dass es keinen Region Lock gibt, dass heißt es können auch Games aus anderen Märkten genutzt werden, die teilweise einiges günstiger sind.


Nintendo hat mit dem völlig neuen Konzept "Nintendo Labo" noch ein weiteres heißes Eisen im Feuer. Ab April stehen verschiedene Sets zur Verfügung mit denen die Switch in Kombination mit Karton Bastel Sets und der Nintendo Labo Garage Software genutzt werden kann um " If This Then That" mäßig kleine Software Stücke zu programmieren. Das erweitert zu einem allerdings hohen Preis die Zielgruppe nochmals immens.


-------------------------------------------
Parental Control / Elternkontrolle
-------------------------------------------
In Verbindung mit einem Nintendo Account für die Eltern (für das Kind ist keiner notwendig!) und der Nintendo App (in meinem Fall auf iOS) gibt es sehr gute Einstellung Möglichkeiten für Eltern um das Spiel- und Nutzungsverhalten des / der Kinder ein wenig zu überwachen bzw. zu kontrollieren. Man kann hiermit sowohl die Spielzeit pro Tag einstellen, ungewollte Käufe im eStore verhindern und die möglichen Spiele im eStore altersgerecht einstellen. Der Prozess um das einmal einzurichten und auch die Übersichtlichkeit der Account Einstellungen könnte meines Erachtens noch etwas vereinfacht werden, aber wenn man es mal hat ist es klasse. Tages- Wochen und Monatsgenaue Reports zeigen einem schnell und einfach an wer wieviel und was gespielt hat.


-------------------------------------------
Zusammenfassung
-------------------------------------------
Sehr flexible Spielekonsole für Kinder mit Fokus auf Spielspaß anstatt High-End Grafik


Pro:
+ hochwertige Verarbeitung
+ gutes Design
+ extrem flexibel in der Anwendung
+ USB-C Standard für schnelle Akku Ladezeiten
+ klasse Spiele
+ innovative Ideen wie Nintendo Labo
+ Parental Control gibt Kontrolle über Spielzeiten / Alterseinstufungen
+ mehrere Benutzerprofile möglich
+ kein Region Lock


Kontra:
- Preis für Hardware recht hoch, vor allem beim Zubehör
- Preise für Spiele im Nintendo eStore meist teurer als die Cartridge
- kein Bluetooth Headset / Kopfhörer möglich
- aktuell noch recht umständliche Vernetzung mit Freunden
- Standfuß etwas wackelig und Laden der Switch im aufgestellten Zustand nicht möglich
- kein Kopieren von Cartridge auf Micro SD Card möglich
- bisher keine Apps wie z.B. Netflix oder Internet Browser
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
vom 11.11.2018 info

Die Bewertungen werden von Nutzern des Produktes abgegeben. Wir kontrollieren Bewertungen lediglich auf anstößige, nicht aber auf technische Inhalte. Bitte beachten Sie: eKomi-Bewertungen wurden über unseren Partner für Online-Bewertungen abgegeben, nicht über unseren Shop.

5 1 5
Die Nintendo Switch hat für mich den Konsolenmarkt wieder interessanter gemacht! Denn als leidenschaftlicher PC-Enthusiast interessieren mich die paar Exklusiv-Titel auf der PS4/XBox nicht, wenn Ich den Rest auch auf einem High-End Computer spielen kann. Anders jedoch bei der Nintendo Switch!


Nintendo hat hier versucht von der klassischen Konsole wegzukommen und diese in eine Hybrid-Konsole verwandelt. Egal ob Ich nun vom Sofa aus meine Favoriten aus dem Hause Nintendo spielen möchte, oder unterwegs (z.B. im Zug, Flugzeug).


Optik:
- sieht aus wie ein etwas dickeres Tablet
- neutrales Design (abgesehen von den bunten Joycons)
- im Dock absolut unauffällig für eine z.B. schicke Wohnzimmerwand


Verarbeitung:
- keine sichtbaren Spaltmaße bei meiner Konsole
- nichts knarzt, klappert oder wackelt
- allgemein solide Verarbeitung


Haptik:
- im Handheld-Modus finde Ich es etwas schwierig bei z.B. Shootern mit den Joycons genau zielen zu können
- im Docking-Modus und einem angeschlossenen Pro-Controller macht auch z.B. Doom sehr viel Spaß


Technisch:
- das verbaute Display könnte meiner Meinung nach mit Full-HD auflösen, aber auch so ist es kein Problem längere Zeit im Handheld-Modus zu spielen
- der verbaute Prozessor macht einen guten Job, dennoch dürfte für die Zukunft eine Switch v2 mit verbessertem Prozessor nicht fehlen
- die meisten Nintendo Switch Spiele lassen sich sowohl im Handheld-Modus wie auch im Docking-Modus lagfrei spielen. Jedoch gibt es auch schlecht optimierte Spiele von Drittherstellern (nicht Nintendo selbst), diese können ab und zu mal laggen


Software:
- hier gibt es definitiv Verbesserungsbedarf. Denn Apps wie Netflix, Amazon Prime dürften eigentlich nicht fehlen
- der Nintendo eShop ist meiner Meinung nach etwas zu unübersichtlich
- der Online-Service ist auch ausbaufähig z.B. integriertem Voicechat über die Konsole und nicht über eine Smartphone-App


Fazit:
Wer einen leistungsstarken Gaming-PC hat, und auf die paar Exklusivtitel der Konsolen verzichten kann, der sollte zur Nintendo Switch greifen. Denn auch im Jahr 2019 stehen noch tolle Spiele vor der Tür!
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
Alle Preise inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer, ggf. zzgl. Versandkosten und Nachnahmegebühr
4 
Unser ehemaliger Preis
Zuletzt angesehen (0)
https://click.alternate.de